Home / Alltägliches / Hurra, eine Wahl!

Hurra, eine Wahl!

Wieder einmal sind wir dabei. Seit einigen Jahren dürfen wir “Immer-Ausländer” froh sein, dass  wir zumindest bei jeder Wahl eine Rolle spielen dürfen. Wir werden zu diesem Anlass jedes Mal wichtiger denn je. Für manche Parteien und deren hasspredigende Führer sind wir sogar Überlebenselixier. Für diese Parteien, die außer Schäden diesem Land nichts brachten (siehe Hypo im südlichsten Bundesland), sind wir die Hauptsprungbrett.

Ja, liebe Freunde, heutzutage fast überall im freien demokratischen Europa kann jeder, der “Nichts” ist dank uns “Jemand” werden. Manche können sich sogar Dank uns in der politischen Landschaft überhaupt erst behaupten. Über Nacht wird aus einem Niemand ein Jemand. Indem man das ganze Land mit höchst dubiösen Methoden, Parolen und Slogans plakatiert und brennende Reibungspunkte verursacht. Dass jeder uns im Bus, in der Straßenbahn, im Gasthaus ums Eck, in einem Amt, … schikanieren, verarschen, verachten, beleidigen, beschimpfen kann.

Für sie sind die Ursache aller Probleme dieses seeligen Landes – Korruption (siehe Hypo), Wirtschaftskrise, Arbeitslosigkeit, Industrieabwanderung, Bildungsmisere, Krankenkassendefizit, Umweltverschmutzung, Naturkatastrophen, Gleichberechtigung, Bevölkerunsveralterung – die Ausländer. 

Und die Lösung all dieser Probleme: Ausländer abschieben. Motto ist: Geht es den Ausländern gut, geht es uns schlecht. Geht es den Ausländern schlecht, geht es uns gut.

Deshalb bei jeder Wahl präsentieren alle Parteien Punktprogramme, um die Ausländer zu beseitigen. Selbstverständlich die Ausländerproblematik, und nicht die Ausländer selbst. 

Aber wir “Immer-Ausländer” müssen endlich unser Schweigen brechen und selbst ein Punktprogramm vorschlagen, dass ein für allemal dieses Problem löst, um unseren “Freunden” in den großen Parteien, die sich jahrelang mit Wort und Tat zum Wohle aller Menschen, aber auch für uns Ausländer eingesetzt haben, helfen zu können. 

Deshalb gibt es ab sofort die VFÖ (Vortritt für Österreicher), eine überparteiische Organisation, die kürzlich von langgedienten “Immer-Ausländern” in Österreich gegründete Bewegung ist.

Hier ihr 8-Punkte-Programm:

1. Alle Ausländer verpflichten sich zur Blondierung ihrer Haare. (Versöhnung und Veredelung des Gesellschaftsbildes)

2. Alle Türken verpflichten sich, Kebabstände in Würstelstände umzuwandeln.

3. Alle Ausländer verpflichten sich zur Anschaffung zumindest eines Hundes, den sie möglichst groß auf Gehsteige scheißen lassen.

4. Alle Ausländer verpflichten sich, nichts zu reden. Wenn unbedingt nötig, dann dürfen sie nur “echte” österreichische Wörter wie “Schas”, “Orsch”, “leck mi” … benützen.

5. Alle ausländischen Autofahrer verpflichten sich, so laut wie möglich österreichische Musik, etwa “I am from  Austria”, zu hören.

6. Alle schwarzen Ausländer verpflichten sich, sich wie echte Untertanen zu benehmen.

7. Alle moslemischen Frauen, die Kopftuch tragen wollen, verpflichten sich die Kleidung einer entsprechenden Klostergemeinschaft anzuschaffen.

8. Bei Nichteinhaltung der Punkte 1 bis 7 haben sich die jeneigen Ausländer unabhängig vom Geschlecht (Gleichberechtigungsgesetz) und Alter (Menschenrecht) unverzüglich bei der nächstgelegenen Polizeidienststelle zu melden. Schlagstöcke, Handschellen, Klebematerial und Bänder werden reichlich und kostenlos von der Republik Österreich bereitgehalten.

Der VFÖ bleibt eine Wahlempfehlung untersagt.

(Veröffentlicht im Falter 39-2006)

Überprüfen Sie auch

Programm für Österreich 002:

Programm für Österreich 002: Wien am 27.12.2017 • Hausverstand • Zurück zum Ursprung • Da …

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com